Vermögensaufbau und Nachhaltigkeit

Der Klimawandel ist eine existentielle Bedrohung für unser Leben.

Die Natur gerät aus dem Gleichgewicht. Artensterben und Biodiversität, Ozeane und Mikroplastik, Jetstream und Extremwetter u.v.m.

Mit dem EU Green Deal wird ein Übergang zu einer modernen, ressourceneffizienten und wettbewerbsfähigen Wirtschaft geschaffen.

Ein guter Weg dazu beizutragen, ist die Investitionen in Unternehmen zu lenken, die sich auf den Weg machen oder weit fortgeschritten sind.

Jedes Jahrhundert hat seine großen Veränderungen und die Aufgabe dieses wird sein, den Planeten und die Lebensgrundlage zu erhalten.

Nachhaltigkeit & Aussichten

Nachhaltig investieren bedeutet nicht nur Verantwortung für eine sichere Zukunft zu übernehmen, sondern auch eine neue Chance zukunftsfähige Unternehmen zu unterstützen

Bei der Transformation zu größeren Anstrengungen für mehr soziale Gerechtigkeit, weniger Ausbeutung, mehr Umweltschutz, Verzicht auf Schädigungen der Natur und des Menschen

Nachhaltigkeit macht Ihre Altersvorsorge zukunftssicher

Der Europäische Green Deal übernimmt nicht nur eine Vorreiterrolle, sondern ermöglicht es mit der Taxonomie- und Offenlegungsverordnung eine Transformation für die Wirtschaft und Anleger nachvollziehbar zu gestalten.

Einfach und unbürokratisch ist das nicht, bietet dafür aber allen Parteien eine genaue Aufsicht auf die Prozesse.

Wichtig dabei ist, dass Greenwashing verhindert wird, dass Unternehmen eine nachvollziehbare Agenda haben, wie sie mit Klimarisiken umgehen.

Die Einordnung in sogenannte Artikel 6, 8 und 9 Fonds gibt einen ersten Hinweis auf die Nachhaltigkeitsprofile.

Taxonomieverordnung

Mit dieser Verordnung werden die technischen Bewertungskriterien festgelegt, nach denen bestimmte Wirtschaftstätigkeiten als wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel eingestuft werden können, und anhand deren bestimmt wird, ob diese Wirtschaftstätigkeiten eines der übrigen relevanten Umweltziele erheblich beeinträchtigen. (do no significant harm)

6 Umweltziele

Klimaschutz; Spezifikationen liegen vor

Anpassung an den Klimawandel; Spezifikationen liegen vor

die nachhaltige Nutzung und Schutz von Wasser- und Meeresressourcen

der Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft

Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung

der Schutz und Wiederherstellung der Biodiversität und der Ökosysteme

Offenlegungsverordnung

Die Offenlegungsverordnung (SFDR) will Anleger unterstützen, indem sie mehr Transparenz darüber schafft, in welchem Grad Finanzprodukte Umwelt- und/oder soziale Merkmale berücksichtigen, in nachhaltige Anlagen investieren oder Nachhaltigkeitsziele verfolgen.

Zu den nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegungspflichten gehört die Berücksichtigung wichtigster/wesentlicher negativer Auswirkungen von Anlageentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (PAI - Principal Adverse Impact) 

Was eine nachhaltige Investition ist, wird in Artikel 2/17 der Offenlegungsverordnung beschrieben.

nachhaltige Investition ist eine Investition in eine wirtschaftliche Tätigkeit, die zur Erreichung eines Umweltziels beiträgt

oder eine Investition in eine wirtschaftliche Tätigkeit, die zur Erreichung eines sozialen Ziels beiträgt

und die Unternehmen, in die investiert wird, Verfahrensweisen einer guten Unternehmensführung anwenden

Wenn Sie einen kurzen Moment Zeit haben

Diese Umfrage ist anonym und kann mir helfen in Zukunft Informationen besser und schneller zur Verfügung zu stellen.

Nachhaltig investieren und welche Vorstellungen Sie als Investor*in haben, ist noch eine riesige Blackbox.

Die Anforderungen an die EU, die Wirtschaft und die Berater werden stetig größer.

Hilfreich ist es, wenn wir wissen, ob Sie klare Vorstellungen haben, in welchen Bereichen Sie mehr nachhaltigen Fortschritt erwarten und wo Kompromisslinien verlaufen.

Mit Ihrer Mithilfe kann ich die Umfrage immer weiter verbessern.

Vielen Dank